Spiralpressen

Anwendung

Die Entwässerung und Verdichtung von Siebrückständen spielt nicht nur in der Wasser-, Abwasser- und Abfallaufbereitung eine entscheidende Rolle, um Entsorgungs- und Handlingskosten zu reduzieren. Auch in produktions-integrierten Prozessen werden häufig Rest- und Wertstoffe entwässert oder weiter verdichtet.

Darüber hinaus erfüllen die Entwässerungssysteme zusätzlich die Aufgabe, Stoffe vom Entstehungsort zum Entsorgungspunkt zu transportieren. ABZ Schneckenpressen und ABZ Spiralförderpressen werden diesen Anforderungen in jeder Hinsicht gerecht und bieten bei geringem Platzbedarf einen optimalen Nutzen. Die Art der Entwässerungs- und Förderaufgabe sowie die Stoffcharakteristik entscheiden im Wesentlichen über die Auswahl des geeigneten Aggregates. Während seelenlose Spiralen verstopfungsunempfindlich auch langfaserige und großstückige Stoffe zuverlässig fördern, lassen sich mit Schneckenpressen bei gleicher Baugröße höhere Entwässerungsgrade erzielen.

Funktionsprinzip

Das zu entwässernde Material gelangt durch einen Trichter oder ein vorgeschaltetes Förderorgan in die Aufnahmezone der Presse. Die spiralförmige Förderwendel schiebt das Material schonend in die Entwässerungszone. Die Entwässerungszone verfügt über einen Siebboden oder Siebmantel, der die Ableitung der ausgepressten Flüssigkeit sicherstellt. Der Presswiderstand wird durch ein einstellbares Klappen- oder Kegelsystem erzeugt oder durch eine festinstallierte Friktionsrohrleitung bestimmt. Die entwässerten Feststoffe verlassen die Presse automatisch und können in ein nachfolgendes Förderaggregat oder eine Aufnahmevorrichtung abgeworfen werden.

Ihr Nutzen

  1. langjährige Betriebserfahrungen
  2. platzsparende und verschleißarme Konstruktion
  3. Entwässerungsgrade bis 50%
  4. unempfindlich gegenüber Stoßbelastungen
  5. unempfindlich gegenüber Verstopfungen
  6. Spiralen und Schnecken aus Sonderstahl
  7. individuelle Werkstoffauswahl
  8. umfassendes Anwendungs-Know-how aus unterschiedlichen Branchen
  9. Ergänzung durch und Abstimmung auf vorgeschaltete Siebmaschinen
Zomedia Logo