Kompaktanlagen

Kurzbeschreibung

Die ABZ Kompaktanlage vereint als Multifunktionsanlage das Sieben des Abwassers mit der Sandfang- und Fettabscheidung in einem kompakten System. Modular aufgebaut kann die ABZ Kompaktanlage den individuellen Abwasserverhältnissen entsprechend ausgerüstet werden. Neben Siebrechen aller Art wird die Anlage auch mit Trommelsieben im Zulauf eingesetzt. Die unterschiedlichen Feststofffraktionen werden getrennt voneinander aus der Anlage abgeführt und in Container abgeworfen oder weiteren Behandlungsschritten zugeführt.

Funktionsprinzip

Das Abwasser gelangt gepumpt oder im freien Gefälle in den Zulaufbehälter der Kompaktanlage. Der im Zulaufbehälter integrierte Rechen transportiert die abtrennbaren Feststoffe aus dem Zulaufbehälter heraus und wirft diese in die nachgeschaltete ABZ Rechengutwäsche IWV oder einen Container ab. Das mit Organik und Sand belastete Abwasser fließt direkt vom Zulaufbehälter in den belüfteten Sandfang. Die freien Fette und Leichtstoffe gelangen, bedingt durch die im Sandfang vorherrschende Walzenströmung, durch einen Lamellenvorhang in den parallel zum Sandfang eingebauten Fettfang. Die sich bildende Schwimmschicht wird automatisch abgeräumt und einem separaten Sammelgebinde zugeführt.

Der sich absetzende Sand wird durch eine im Trichterboden liegende Horizontalspirale direkt einer angeflanschten Sandfanganlage oder einem Steilaustragsförderer zugeführt.

Ihr Nutzen

  1. vollgekapselte Edelstahlbauweise
  2. kurze Einbauzeit
  3. komplette Eingangsstufe in kompakter Bauform
  4. wartungsarme Betriebsführung
  5. Nachrüstung einzelner Komponenten wie Sandwäschen und Rechengutwäschen möglich
  6. adaptierbar an sich verändernde Abwasserverhältnisse
Zomedia Logo